Bei der Anschaffung eines iPads gibt es hinsichtlich des Zubehörs inzwischen unzählig viele Möglichkeiten. Während sich beim iPad Pro bei beiden Versionen das Smart Keyboard empfiehlt und als Schutz sowie als Tastatur fungiert, gehen die anderen Modelle leer aus. Kauft man sich nun eine Hülle, ein Cover oder vielleicht doch gleich ein ganzes Keyboard Case um das iPad Air bzw. iPad mini in einen vollwertigen Computer zu verwandeln? Ich habe mir die verschiedenen Optionen einmal genauer angeschaut.

Vielleicht darf es eine Hülle sein?

Wer bei beispielsweise Amazon einmal nach einer iPad Hülle sucht wird schnell feststellen, dass es unzählige verschiedene Varianten gibt, wie man sein iPad beschützen kann. Zwar beschützen die meisten Hüllen das Tablet vor Kratzern und auch vor Stürzen, sind jedoch oft zu klobig und damit zu schwer. Wer Abends mit einer dieser Hüllen im Bett noch ein paar Filme schauen will, bekommt Muckis. Schnell wird klar, dass das längere festhalten des iPads ganz schön in die Arme geht.

Oder doch das Smart Cover?

Apples Smart Cover ist meiner Meinung nach eine gelungene Alternative zu dicken, klobigen Hüllen. Es wiegt weniger, schützt dafür aber auch nur die Vorderseite des Geräts. Wer sich jedoch einmal das unten verlinkte Video anschaut wird schnell feststellen, dass man eigentlich gar nicht so schnell Kratzer ins iPad bekommt. Ein weiterer Vorteil des Smart Cover ist, dass man es bei Bedarf einfach abmachen kann, da es nur durch einen Magnet mit dem Gerät verbunden ist und keine aufwendige Mechanik benötigt um das iPad festzuhalten. So kann man das iPad bequem in einer Hand halten und wenn dies trotzdem noch zu schwer sein sollte einfach das Cover abnehmen.

Lieber Keyboard Case und damit Laptop Ersatz?

Wenn man sein iPad mit einem Keyboard Case ausstattet, kann man dieses Tablet problemlos als Laptop Ersatz benutzen. Doch gerade hier gibt es einiges zu beachten. Logitechs Type+ Hülle zum Beispiel sieht auf den ersten Blick nach einer gelungenen Tastatur-Hüllen-Kombination aus, schadet dem iPad aber auf dem zweiten Blick mehr als es schützt. Durch den fehlenden Abstand der Tastatur zum iPad im zugeklappten Zustand verkratzt die Tastatur das Display. Hier möchte ich noch kurz anmerken, dass Logitech nicht der einzige Hersteller ist, der mit diesem Problem zu kämpfen hat. Man sollte sich zu einem Keyboard Case immer erst die Kunden Rezensionen durchlesen.

Eine andere Option ist es sich einfach eine herkömmliche Bluetooth Tastatur zu kaufen und diese „extra“ mitzutragen. Obwohl die Lösung nicht so schön wie ein Keyboard Case aussieht, gibt es hier jedoch weitaus mehr Tastaturen zur Auswahl. Also auf jeden Fall eine Überlegung wert.

Logitech keys to go
Logitech Keys-To-Go

Fazit

Was ist denn nun die beste Möglichkeit sein iPad zu schützen und gleichzeitig am produktivsten zu nutzen? Am Ende ist natürlich alles Geschmackssache. Ich jedenfalls habe mich für eine Kombination aus Smart Cover und externer Bluetooth Tastatur entschieden. Mit den Keys-To-Go von Logitech habe ich für unterwegs eine kleine, leichte und sogar wasserfeste Tastatur dabei, falls ich mal längere Mails oder Artikel schreiben muss. Das Smart Cover reicht für den Schutz meines iPad Air 2 völlig aus und bietet mir die nötige Flexibilität, die ich brauche.

Wie ist eure Meinung zu diesem Thema? Schreibt sie mir hier unten als Kommentar!