Menu

Vergleich: iPad Mini 3 und iPad Mini 2 Retina

17. Oktober 2014 - Artikel
Vergleich: iPad Mini 3 und iPad Mini 2 Retina

Gestern war es dann soweit: Apple stellte auf der Keynote vom 16.10.2014 unter vielen neuen Dingen auch das iPad Mini 3 vor. Doch lohnt es sich überhaupt dieses Gerät zu kaufen?

Sowohl das iPad Mini 3 als auch das iPad Mini 2 kommen jeweils mit dem Retina Display, den selben Maßen, den selben Prozessoren und und und. Wenn man die Funktion „Modelle vergleichen“ auf der Apple Website nutzt, wird man feststellen, dass der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Modellen im Touch ID Sensor liegt. Außerdem gibt es das iPad Mini 3 in Gold, was wir von dem iPad Mini 2 nicht behaupten können.

vergleich ipad mini 2 und ipad mini 3

Das neue iPad Air 2 (links) und das neue iPad Mini 3 (rechts)

Man könnte jetzt sagen: „OK, das sind zwar kleine Verbesserungen, aber wenigstens sind es welche.“ Doch es haben sich auch die Preise der iPads geändert. Das iPad Mini 3 kostet derzeit mit Wi-Fi und 16GB glatte 389 Euro wobei das iPad Mini 2 nur noch 289 Euro kostet. Der Nutzer muss also selbst entscheiden, ob er auf den Touch ID Sensor verzichten kann und so immerhin 100 Euro spart. Das iPad Mini ohne Retina Display gibt es nun für 239 Euro. Jedoch rechtfertigt sich der Aufpreis von 50 Euro hier enorm. Der Unterschied zwischen dem normalen iPad Mini und dem iPad Mini 2 liegen im Retina Display, im Prozessor und in vielen weiteren Punkten.

Fazit

Ein Neukauf für Besitzer des iPad Mini 2 lohnt sich nicht und ob man bei einem neuen Kauf das iPad Mini 3 auswählen sollte ist auch fraglich. Nur wenn man nicht auf den Touch ID Sensor und vielleicht auch die Farbe Gold verzichten kann, sollte man sich das neue Modell holen. Allen anderen sei geraten: Das iPad Mini 2 ist wesentlich günstiger und leistet unter der Haube identische Werte.

Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.