Sie interessieren sich für das Weltall und wollten schon immer mal ein Space-Pilot sein? Dann ist Darkorbit, das Browsergame von Bigpoint genau das richtige für Sie. Steigen sie in ihr Raumschiff und beginnen sie die Reise durch den Orbit. Es warten viele Quests und spannende Kämpfe auf sie.

Handlung

In DarkOrbit gibt es so gesehen keine Story. Der Sinn des Spiels besteht lediglich darin in einem Raumschiff die Galaxy zu erforschen und die feindlichen Aliens (NPCs) abzuschießen. Es können auch Player vs Player (kurz PvP) Kämpfe abgehalten werden um sich mit anderen Spielern zu messen. Zusätzlich kann der Spieler “jagen” gehen und dadurch die feindlichen Firmen schwächen.

Gameplay

Wenn man sich bei DarkOrbit erfolgreich angemeldet hat landet man in einem kleinen Tutorial. Dort wird einem gezeigt, wie man feindlich gesinnte NPCs abschießt und Ressourcen und Cargoboxen einsammelt. Wenn man einen feindlichen NPC abgeschossen hat verliert dieser sogenannte Cargoboxen. Diese kann der Spieler dann an der Raumbasis für Credits verkaufen, womit er sich dann wiederum bessere Ausrüstung kaufen kann. Vor dem Tutorial muss der Spieler sich für eine Firma entscheiden. VRU (Venus Resources Unlimited), MMO (Mars Mining Operation) oder EIC (Earth Industries Corporation). Jede Firma hat seine eigenen Sternensysteme, auf denen der Spieler NPCs abschießen kann und so Level aufsteigen kann. Wenn der Spieler gute Ausrüstung besitzt ist er bereit zum “jagen” auf den feindlichen Sternensystemen. Dort kann er den anderen Spielern den Gar ausmachen, es sei denn dort wartet bereits ein noch besserer Spieler…Jeder Spieler kann gegen eine bestimmte Menge an Spielgeld einen eigenen Clan aufmachen oder einem Clan beitreten, indem man sich gegenseitig unterstützt um zusammen Quests zu lösen, feindliche Raumschiffe zu vernichten oder Aliens zu schießen.

Der Rang im Orbit bestimmt wie “gut” ein Spieler ist. Durch abschießen von z.B. Aliens erhält man sogenannte Rangpunkte. Ab einer gewissen Rankpunktezahl steigt der Rang. Man startet als “Basic Space Pilot” und kann sich bis zum “General” aufkämpfen. Jedoch kann nur ein Spieler auf dem jeweiligen Server den Rang “General” tragen. Die Anmeldung und das Spielen von DarkOrbit ist kostenlos. Jedoch kann man sich durch Echt-Geld eine sogenannte “Elite-Ausrüstung” für Uridium kaufen. Das ist wiederum aber sehr teuer und muss nicht unbedingt sein. Durch abschießen von Aliens erhält man auch Uridium, jedoch viel weniger als durch Geld. (Durch abschießen von Aliens erhält man z.B. zwischen 1 & 1024 Uridium. Für 10€ bekommt man bei einer Mega Happy Hour (MHH = Uridium verdreifachung) jedoch 90.000 Uridium. Der Spieler muss also selbst entscheiden ob er sich alles erspielt oder um die 150€ für eine Elite Ausrüstung ausgibt.

Grafik

DarkOrbit basiert auf einer 2D-Grafik, die jedoch keines Wegs schlecht aussieht. Durch hohes Design und schönen Details ist es ein schönes Grafik-Erlebnis für jedermann. Und auch an dieser wird immer mehr gebastelt.

Gut am Spiel

  • zahlreiche Möglichkeiten
  • schöne Grafik für ein 2D Game
  • langes Spielerlebnis
  • für Jung und Alt

Schlecht am Spiel

  • Bugs vorhanden
  • für gute Ausrüstung muss viel Geld investiert werden

Fazit

Wer schon immer mal in einem Schlachtschiff durchs All fliegen wollte ist hier genau richtig. Gerade durch die vielen Möglichkeiten, die der Orbit bietet fühlt sich jeder Space-Pilot hier wie zuhause. Außerdem sind hier nicht nur die Altersklassen ab 12 Jahren vorhanden. Ob Jung oder Alt hier ist alles dabei. Selbst Erwachsene finden ihren Spaß an dem Online Browsergame Darkorbit. Doch leider hat das schöne Spiel auch eine schlechte Fassade.