Menu

Grand Theft Auto V im Test

27. August 2017 - Games, Spieletests

Rase durch die Stadt, starte wilde Schießereien oder mach den Luftraum unsicher. Durch GTA Online kannst du dies sogar alles mit deinen Freunden erleben!

Drei Chaoten

Als Micheal, Trevor oder Franklin bewegt man sich durch die Spielwelt in Grand Theft Auto V, dem brandneuen Spiel von Rockstar. Entlang der Hauptmission gilt es viele Nebenmissionen, um Geld zu verdienen oder um sich für den nächsten großen Job vorzubereiten. Mit den dreien erleben wir spannende Hauptmissionen, mit extremen Explosionen, fantastischen Szenerien und umwerfenden Landschaften. Ob in Los Santos, der riesigen Metropole von GTA V, oder in Blaine Country auf dem eher ruhigem Land: Überall geht es mit diesen Jungs richtig zur Sache.

Wie in den Vorgängern des Spiels, gibt es auch hier wieder eine riesige Handlungsfreiheit, von der man einfach nicht genug bekommen kann. Schlägt man sich gerade nicht mit der Hauptmission Stunden um die Ohren und ist auch nicht vertieft in eine der unzähligen Nebenmissionen, dann kann man immer noch sein Auto pimpen, Läden überfallen,  sich neue Klamotten kaufen oder einfach mal die Frisur wechseln. Damit hat Rockstar das Unmögliche nahezu möglich gemacht. Wahnsinn!

Unsere „großen“ Jobs, wie Banküberfälle, müssen gut geplant sein. Einer der etlichen Nebencharaktere „Lester“, ein IT-Freak im Rollstuhl, hilft uns unsere Missionen zu planen und einen sinnvollen Plan aufzustellen. So können wir uns für aggressive Taktik oder eher clevere Vorgehensweise entscheiden. Was man letztendlich auswählt, ist jedem Spieler selbst überlassen.

Nach erfolgreich abgeschlossenen Missionen bekommen wir eine Bewertung für unsere Spielweise. Nach Bronze, Silber oder Gold wird der Abschluss der Mission gewertet. Hier zählt zum Beispiel Schnelligkeit, wenig Kratzer im Auto oder auch viele Kopftreffer bei Missionen mit Schusswechsel. Demnach gibt es auch eine Geldliche Entlohnung für unsere Tätigkeit.

Wer gedacht hat das wir uns nur durch die Story kloppen und dabei etliche Nebenmissionen machen kann hat nur zum Teil recht. So erleben wir zum Beispiel das Hoch und Tief in Micheals Familie, Trevors und Micheals Auseinandersetzungen und die Probleme von Franklin. Das macht GTA V zu einem nahezu Film reifen Spiel.

Die Zeit der Smartphones

Auch in GTA V spielt das Smartphone wieder eine große Rolle. Mit diesem nützlichen Gerät können wir E-Mails schreiben, im Internet surfen um Fahrzeuge zu kaufen, und auch Fotos mit unserer Handy Kamera schießen. Doch das ist nicht genug! GTA V zieht auch in das Reallife des Spielers ein. So kann, natürlich optional, eine „iFruit“ App heruntergeladen werden, um zum Beispiel das Hundehaus von Chop, Franklins Hund, zu reinigen. Ob dies wirklich nötig ist, muss jeder für sich entscheiden, ein Hingucker ist es bestimmt.

GTA Online

GTA Online ist die Multiplayer Version von Grand Theft Auto V, in der sich Spieler online messen können. Nachdem man einer Sitzung beigetreten ist kann man viele verschiedene Missionen mit seinen dortigen Mitspielern spielen oder mit seiner Handlungsfreiheit die ganze Welt auf den Kopf stellen. Die Missionen sind meistens Rennen, Aufträge, Team Deathmatch’s und viele weitere nette Modi, die mit vielen Einstellungsmöglichkeiten gestartet werden können.

Nach einer Mission bekommt der Spieler Reputationspunkte (RP),  Job Points (JB) und Geld. Durch die Reputationspunkte steigt der Spieler Level auf und schaltet somit neue Waffen und Fahrzeuge frei, die er sich dann mit seinem erspieltem Geld zulegen kann. Deswegen ist in GTA Online das Handy noch wichtiger als im Singleplayer. Man kann mit dem Smartphone bei seiner Versicherung anrufen um sein Auto ersetzen zu lassen, ein Taxi rufen, im Internet einkaufen oder anderen Spielern Einladungen zu Missionen schicken. Auch die Kamera für Selbstportraits oder normale Fotos ist vorhanden.

Mit Freunden macht GTA Online einfach nur eine Menge Spaß, was damals schon GTA San Andreas zeigte.  Zwar war damals alles noch sehr suboptimal, aber das Grundprinzip war geschaffen. GTA Online hat sich in eine grandiose Richtung entwickelt und wird natürlich immer weiter entwickelt. Doch auch hier gibt es einen Kritikpunkt! Man weiß nicht warum, aber die meisten Spieler auf einem Server sind einem feindlich gesinnt. Grundlos wird man hier über den Haufen gefahren oder ganz einfach mal abgeschossen. Auch die Bugs lassen noch zu wünschen übrig – Teilweise echt nervige Sitzung-Probleme oder Mapping Fehler machen dem Spieler hier das Leben schwierig. Hier kann man nur auf Updates hoffen.

Um sich mit seinen Freunden in GTA Online zu vereinen kann man über den Rockstar Social Club sogenannte Crews erstellen. Dadurch wird am Ende des Namens in der Spieler Liste ein Crewtag hinter dem Namen angezeigt. Außerdem kann von besonderen Features gebrauch machen, die nur Crews vorbehalten sind.

Konsolen Schlachtfest

Wer denkt, dass auf der guten alten Playstation 3 oder der Xbox 360 GTA V seine volle Grafik nicht ausfalten kann, der liegt falsch. Die Konsolen werden an den Höhepunkt ihrer Leistung gebracht und müssen noch einmal alles geben um die wunderschöne Welt von Grand Theft Auto zu zeigen. Abschließend zum Ende der Konsolen Generation und dem Anfang der Next-Gen Konsolen Playstation 4 und Xbox One ist GTA V definitiv ein Highlight, denn nur wenige Games können mit der Grafik so stark punkten wie GTA. Besonders die Animationen, Sequenzen und Sounds haben es uns angetan.

Gefällt uns

Gefällt uns nicht

Fazit

Gefreut hab ich mich, als klar war, dass ein neuer GTA Teil erscheinen wird. Viele Kindheitserinnerungen hängen in dieser Spiele Reihe und auch viele Erwartungen an den neuen Teil sollten erfüllt werden. Und das was dabei raus kam ist eine grandiose Umsetzung von Story, Grafik und Atmosphäre. Ich liebe es einfach in der Haut von Trevor den Rücksichtlosen „Penner“ zu spielen oder auch mal mit Michael einen Familienvater zu steuern. Und wenn die Einzelspieler Kampagne durchgespielt ist, kann man noch gefühlt hundert mal so lang in GTA Online verbringen, bis das auch langsam langweilig wird. Hut Ab, Rockstar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.