Menu

The Binding of Isaac im Test

27. August 2017 - Games, Spieletests

Eher ein kleines Spiel für zwischendurch, oder doch ein Langzeit Spiel? Wir klären diese Frage und zeigen wie viel Spaß man in diesem Spiel haben kann.

Handlung

Isaac lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Haus auf einem Hügel. Ihr leben ist schön und einfach: Isaac spielt mit seinem Spielzeug und malt Bilder, die Mutter schaut Religiöse Sendungen im Fernseher an. Doch als Isaacs Mutter irgendwann eine Stimme von oben hört beginnt sie sich Sorgen um ihren Sohn zu machen. Zuerst nimmt sie ihm das ganze Spielzeug weg und schließt ihn in seinem Zimmer ein. Doch Gottes Stimme kam wieder und forderte ein Opfer von Isaacs Mutter: Isaac. Dadurch sollte sie beweisen, dass sie Gott mehr als alles auf der Welt liebt. Doch als Isaacs Mutter in Isaacs Zimmer ankommt, sieht sie nur noch wie Isaac durch eine versteckte Klappe unter seinem Teppich flieht…

Gameplay

Isaac lässt sich mit W,A,S,D steuern und mit den Pfeil Tasten oder der Maus drehen. Mir persönlich gefällt die Tastatur Variante besser, da sie einfacher zu handhaben ist. Die Maus ist ein bisschen Träger, doch bei manchen Items kann sie sehr nützlich sein. Da in dem Spiel alles auf Zufall läuft macht es einen riesen Spaß, denn manchmal bekommt man sehr viele nützliche und gute Items und freut sich umso mehr wenn Isaac nahezu unbesiegbar wird. Doch auch die Endgegner, Räume usw. werden zufällig ausgewählt. Es sind ein paar kleine Bugs vorhanden, die aber nicht weiter erwähnenswert sind und auch meiner Meinung nach nicht das Spielgeschehen beeinflussen.

Grafik

Die Grafik unterstreicht das Spiel sehr schön, genauso wie die Musik strahlt sie etwas Dunkles und Unheilvolles aus. Viele Grafik-Einstellungen hingegen gibt es nicht, da kann man also nicht wählerisch sein. Jedoch benötigt das Spiel auch nicht viel Leistung des Computers, so ist es auf fast allen PCs spielbar. Schade an der Grafik ist nur, dass das Format 4:3 ist und nicht 16:9.

Gut am Spiel

  • großes Glücksgefühl beim bekommen guter Items & beim besiegen schwieriger Bosse
  • Interessante Story mit netten Zwischensequenzen
  • Spiel wird schön durch Musik und Grafik unterstrichen
  • Weniger schlimme Bugs aber dennoch zahlreich
  • 4:3 Format

Schlecht am Spiel

  • Weniger schlimme Bugs aber dennoch zahlreich
  • 4:3 Format

Fazit

Kleines Spiel für zwischendurch, Langzeit Spiel oder beides? The Binding of Isaac ist optimal für Zwischendurch, da ein “Run” (Durchspielen) ungefähr in 30 Minuten zu schaffen ist. Das heißt aber nicht das kein Langzeitspaß garantiert wäre! Auch nach mittlerweile 85 Spielstunden gefällt mir das Spiel sehr gut und ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in naher Zukunft damit aufhören werde. Außerdem bietet das Spiel ein Top Preis-/Leistung-Verhältnis, denn bei einem Preis von 4,99€ kann man wirklich nicht meckern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.