Der Bowers & Wilkins P5 Wireless – brillanter Klang, erstklassige Verarbeitung und edle Optik. Das verspricht zumindest der in England ansässige Hersteller Bowers & Wilkins. Doch wie sieht das Ganze in der Praxis aus? Ich konnte den P5 Wireless auf Herz und Nieren testen und kann euch mehr erzählen.

P5W-fullheadside-beauty-blackSchauen wir uns doch erst einmal das Erscheinungsbild des Kopfhörers an: Die einzelnen Aluminium Elemente gepaart mit dem neuseeländischem Schafsleder geben dem P5 Wireless eine einzigartige, luxuriös wirkende Optik. Durch den Wegfall des Kabels sieht der Kopfhörer noch „freier“ aus. Ein Kabel würde in dem Erscheinungsbild des P5 Wireless sehr wahrscheinlich nur stören.

An der Verarbeitung gibt es ebenso wenig zu meckern wie an der Optik. Alles, bis ins kleinste Detail, wurde an diesem Kopfhörer einwandfrei verarbeitet. Natürlich sind Optik und Verarbeitung nicht ganz so wichtig wie die Bequemlichkeit der Kopfhörer. Der P5 Wireless könnte noch so schön aussehen und gut verarbeitet sein wenn er dafür aber unbequem wäre. An dieser Stelle geht wahrscheinlich der fetteste Pluspunkt des Tests an diesen Kopfhörer, da ich so eine Art von Bequemlichkeit noch nie spüren durfte. Da ich privat selbst Musik mache, habe ich schon einige hunderte Kopfhörer aufgehabt. Die einen ohrumschließend, die anderen In-Ear oder wie der P5, On-Ear. Keiner von all diesen Kopfhörern war so bequem wie dieser, nicht einmal die, die preislich gesehen fast das Doppelte gekostet haben. Stundenlanges Tragen stellte während des Testens überhaupt kein Problem dar.

Bowers & Wilkins female P5 WirelessDer Bowers & Wilkins P5 Wireless verspricht neben der erstklassigen Verarbeitung und der edlen Optik auch noch einen brillanten Klang. Über einen Adapter für mein Mischpult habe ich den Kopfhörer direkt mit der „Quelle der guten Musik“ verbunden und konnte die Musik in der vollen und vor allem verlustfreien Qualität anhören. Live aus dem Proberaum. An sich ist der Klang des P5 Wireless einfach nur bezaubernd. Sowohl Höhen als auch Tiefen werden wunderbar wiedergegeben und ermöglichen einen satten Sound.

Ansonsten gibt es kaum etwas auszusetzen. Die Verbindung mit Bluetooth funktioniert einwandfrei, wenn man verstanden hat, dass man den Knopf zum einschalten ganz herunterdrücken muss um in den Pairing-Modus zu gelangen. Auch von der Reichweite her ist die Bluetooth Verbindung einwandfrei. Ich konnte mich auf 150m² frei bewegen ohne die Verbindung zu meinem Notebook zu verlieren. Mit einem vollen Akku garantiert Bowers & Wilkins eine Akkulaufzeit von bis zu 17 Stunden, die ich nur bestätigen kann. Ist die Batterie dann leer, wird der Kopfhörer einfach mittels eines Micro-USB Kabels wieder aufgeladen.

P5W-charger-lightblack

Der Bowers & Wilkins P5 Wireless im Fazit

Der Hersteller hält was er verspricht und liefert einen erstklassigen Kopfhörer. Doch was kostet der Spaß? Auf der offiziellen Website ist der Kopfhörer mit 399 Euro ausgeschildert. Auch auf Amazon erhält man ihn nicht günstiger. Jeder muss sich am Ende die Frage selbst stellen, für was man den P5 Wireless einsetzen möchte und ob man demnach auch das entsprechende Geld dafür aufbringen kann. Mit anderen Herstellern kann der P5 es in diesem Preissegment definitiv aufnehmen und eignet sich sowohl für die Nutzung zuhause als auch professionell in Studios. Für sein Geld bekommt man also auf alle Fälle etwas geboten, für meine Zwecke würde ich diesen Kopfhörer wahrscheinlich wieder kaufen.