macbook_speed_test_thumbnailSowohl in Macbooks als auch in Desktop-Macs werden schon seit geraumer Zeit nur noch Flash Speicher Module verbaut. Diese kann man sich wie ein RAM-Riegel vorstellen, auf den die Speicherbausteine gebaut werden. Wenn man sich überlegt ein neues Gerät zu kaufen, ist es sehr wichtig zu wissen von welchen Faktoren die Geschwindigkeiten der Festplatten abhängig sind. Grundsätzlich gilt: Je größer der Speicher desto mehr Speicherbausteine wurden benutzt. So bekommt ihr eine höhere „Bus-Breite“ wodurch wiederum die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten steigen können. Aber auch andere Faktoren wie Modell (late 2013, mid 2014 etc.) spielen eine Rolle, da bei unterschiedlichen Geräte-Versionen unterschiedliche Arten von Speicher verwendet worden sein könnte.

Unsere Testwerte:

Macbook Pro Mid 2014 13″ Retina mit 256 GB Lesen: ~720 Mb/s Schreiben: ~690 MB/s

Macbook Pro Late 2013 13″ Retina mit 512 GB Lesen: ~730 MB/s Schreiben: ~720 MB/s

Zwar haben diese beiden Modelle eigentlich nichts gemeinsam, weshalb man sie vergleichen könnte, dennoch möchten wir die Geschwindigkeiten, die wir bei diesen beiden Modellen bekommen haben hier für euch auflisten. Hoffentlich hat euch der Artikel geholfen, in dem unten eingebettetem Video erfahrt ihr noch weitere Details.