Mit dem Photo Stamp Remover von SoftOrbits lassen sich Wasserzeichen und unerwünschte Objekte wie Gegenstände, Logos oder gar ganze Menschen von Bildern entfernen. Wie gut das in der Praxis funktioniert und was Fotografen über diese Software denken erfahrt ihr im Testbericht.

Das Problem kommt einem nur zu bekannt vor: Man hat ein wunderschönes Foto geschossen aber in einer der Ecken des Bildes ist das Datum zu sehen, Menschen stehen vor der Hauptattraktion des Fotos oder lästige Wasserzeichen verdecken das Bild. Die Software Entwicklungsfirma SoftOrbits scheint für dieses Probleme die Lösung gefunden zu haben. Mit dem Programm Photo Stamp Remover lassen sich lästige Objekte oder Aufdrucke von Bildern im Handumdrehen entfernen.  Doch wie sieht das in der Praxis aus?

photo stamp remover startscreen
Das schöne Design bietet ein angenehmes Arbeiten und eine einfache Übersicht über die Funktionen des Programms.

Der Photo Stamp Remover

Die Software an sich ist sehr übersichtlich gestaltet. Man findet fast alles was man sucht auf den ersten Blick und benötigt nicht erst noch eine Bedienungsanleitung um das Programm richtig verwenden zu können beziehungsweise es überhaupt zu verstehen. Nachdem man ein Bild in den Photo Stamp Remover geladen hat, kann man mit verschiedenen Tools die Stellen markieren, die man entfernen möchte. Dafür stehen einem verschiedene Formen, ein Auswahlwerkzeug für ähnliche Farben oder ein Stift, mit dem man ganz einfach die gewünschte Stelle mittels drüber malen markieren kann, zur Verfügung. Sobald der gewünschte, zu entfernende, Bereich ausgewählt ist, kann man mit einem Objektentfernungsmodus das Entfernen starten. Als Entfernungsmodus lassen sich zum Beispiel „Fehler Korrigieren“, „Textur Generation“ oder auch „Schnellentfernung“ auswählen. Der Modus „Fehler Korrigieren“ erinnert ein wenig an das Pflaster-Tool von Adobes Photoshop, während bei „Textur Generation“ neue Texturen generiert werden, die die ausgewählte Fläche ersetzen sollen.

Das Ergebnis der Software kann sich durchaus sehen lassen. In unserem Test wollten wir ein Wasserzeichen von einem schönen Urlaubsfoto entfernen. Bis das Wasserzeichen vollkommen verschwunden war, hat es mehrere Anläufe gedauert. Das Endergebnis kann sich aber durchaus sehen lassen.

photo stamp remover
Mit dem Auswahlstift lassen sich die zu entfernenden Objekte einfach übermalen.

Was Fotografen denken

Bei unserer Recherche über den Photo Stamp Remover sind wir auf die verschiedensten Fotografen gestoßen und haben uns deren Meinungen durchgelesen. Alles in Allem wird das Programm mit sehr gemischten Gemütern aufgenommen. Viele Fotografen sind dem Programm nicht abgeneigt, tolerieren es und haben kein Problem damit. Andere wiederum scheinen das ganz anders zu sehen: Wer mit dem Photo Stamp Remover Wasserzeichen von fremden Fotos entfernt, die er einfach so aus dem Internet geladen hat, kann mit datenschutzrechtlichen Problemen rechnen. Natürlich ist dieses Tool keine Einladung zum Bild Klau, daher sehen wir das nicht so kritisch wie die ganzen Fotografen. Beachten sollte man dies allerdings schon.

Fazit

Mit dem Photo Stamp Remover von SoftOrbits lassen sich einfach Wasserzeichen und unerwünschte Objekte von Bildern entfernen. So kann auch nachträglich relativ schnell an den Urlaubsfotos vom letzten Sommer Hand angelegt werden. Das Programm ist eine super Alternative für diejenigen, denen Photoshop zu viele Funktionen enthält und die nicht monatlich einen zweistelligen Betrag an Adobe überweisen möchten. Um den zweistelligen Betrag kommt man aber auch nicht ganz drumherum, denn der Photo Stamp Remover kostet einmalig knapp 60 Euro. Ob das jetzt ein angemessener Preis oder schon überteuert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Schließlich ist der Photo Stamp Remover nicht nur für Privatanwender gedacht, sondern auch für professionelle Nutzung geeignet.

Mehr Informationen zum Photo Stamp Remover von SoftOrbits findest du hier